Dienstag, 14. März 2017

Waterfall Raglan Shirt

Heute gibt es bei Nähconnection einen neuen Schnitt, bzw. zwei neue Schnitte, die es in sich haben.
Bei Insta hatte ich es schon angedeutet, das Waterfall Raglan ist kein gewöhnlicher Shirtschnitt. Auf den ersten Blick wirkt es zwar doch gewöhnlich, unscheinbar, vielleicht sogar etwas altbacken für unseren Geschmack. Um ehrlich zu sein, war mein erster Gedanke dazu: "Nie im Leben nähe ich das!" 
Während sich im Nähconnection-Team die begeisterten Stimmen zu dem Shirt häuften, fragte ich mich insgeheim immer noch, warum erwachsene Frauen durch ein einfaches Shirt mit Rüsche in ziemliche Verzückung geraten. 
Dann sah ich bei Insta und auf dem Chalk and Notch Blog verschiedene Beispiele. Dadurch wurde ich milder gestimmt, aber begeistert war ich immer noch nicht. Bis ich die Versionen von Jill gesehen habe. Ab da begann mein Kopfkino zu rattern und ich konnte mir zum ersten Mal vorstellen, diesen Schnitt doch für mich zu nähen. (Dass ich ihn für meine Töchter nähen würde fand ich nie so abwegig, wie für mich...) 
Zum Rantasten nähte ich erst einmal eine rüschenlose Version. Die zeige ich euch dann am Donnerstag. Und dann, ja dann nähte ich ein Shirt mit Rüsche. Für mich. Oha! Schon beim Zuschneiden war ich irgendwie aufgeregt, das Nähen selbst geht ja zugegebenermaßen rasend schnell und schon am nächsten Tag machten wir Fotos. Und jetzt kommt was dieses Shirt so anders macht. Es macht nämlich etwas mit einem. Vor allem bei der ungerüschten Version, aber auch bei dieser hier war das Fotografieren irgendwie anders als sonst. Sonst muss ich mich meist dazu zwingen, zwischendurch auch mal zu lachen oder andere als die üblichen Posen zu machen. Diesmal war es eher schwierig ernst zu schauen bzw. wenigstens nur zu lächeln und nicht breit zu grinsen. Von den Posen mal ganz zu schweigen... So richtig erklären kann ich es mir nicht. Es ist halt dieser Schnitt... Vielleicht auch einfach nur die Tatsache, dass ich mich in meinem Alter noch mal in ein Rüschenshirt werfe. Wie dem auch sei, es ist toll. 
Dieser Spezialeffekt des Shirts hat sich übrigens auch bei meinen Töchtern bemerkbar gemacht. Sie konnten in ihren Shirts einfach nicht stillstehen. Nicht, dass sie sonst immer stocksteif herumstehen würden, aber in den Waterfall Raglan Shirts war an Stehen eigentlich überhaupt nicht zu denken. Sie hüpften und rannten und drehten sich und warfen sich in die allerschönsten Ballerina-Tanzmariechen-Prinzessinnen-Posen.  (Ein Hoch auf die 'Sport'-Einstellung unserer Kamera...)
Zugegebenermaßen ist es natürlich auch verführerisch, weil das Shirt mit der Rüsche gerade dazu einlädt, sich zu drehen, weil sie nämlich ganz wunderbar mitfliegt. Das Bild hier unten ist im übrigen das einzige von ca. 150, auf dem beide Mädels einfach nur stehen. Aber ich finde, man sieht es dem Blick der F an, dass sie gedanklich schon wieder auf dem Sprung ist...
Der Stoff aus dem ich unsere Shirts hier genäht habe, ist Sommerpiqué von Lillestoff (meines in navy, die der Mädchen in altrosa). Dieses Material eignet sich für den Schnitt ganz toll, weil es leicht ist und einen schönen Fall hat. Von allein wäre ich darauf wohl auch gar nicht gekommen. Eigentlich war ich auf der Suche nach Modal. Einfarbig gibt es den bei Lillestoff allerdings noch nicht. Bei der Produktsuche wurde mir dann aber auch der Sommerpiqué vorgeschlagen und nachdem die Beispielbilder sehr gut aussahen, bestellte ich kurzentschlossen und wurde für meinen Mut belohnt. Der Sommerpiqué hat wirklich nichts mit Poloshirt-Stoff oder ähnlichem zu tun. Er hat Streifen mit einem ganz feinen Waffelmuster, dazwischen ist das Gewebe glatt. Die linke Seite ist ohnehin angenehm weich, sodass es wirklich Spaß macht, die Shirts daraus zu tragen.
Baumwolljersey eignet sich (für die Mädchenversion) durchaus auch, das zeige ich euch dann nächste Woche. ;-) Erste Wahl ist aber dennoch leichtes Material, wie Modal, Viskosejersey, etc. Es ist übrigens auch möglich, das Vorder- und Rückteil mit der Rüsche aus Webware zu nähen. Ein Beispiel davon habe ich neulich gesehen und will es auf jeden Fall noch versuchen.
Wie gesagt, stillstehen und ernst gucken war irgendwie nicht drin dieses Mal...

Wenn ihr euch jetzt auch denkt: "Nie im Leben...!" dann könnt ihr ab sofort den Schnitt zum Waterfall Raglan Shirt bei Nähconnection auf deutsch haben, für Damen und für Mädchen. Bis Sonntag noch zum Angebotspreis! ;-)

Macht's gut,
Catharina

Verlinkt bei: HoT, Dienstagsdinge

*Werbung: Der Schnitt zum Waterfall Raglan Shirt wurde mir für das Nähen von Designbeispielen zur Verfügung gestellt.*



Kommentare:

  1. Unheimlich hübsch, eure drei Wasserfall Raglans!

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön schaut ihr drei aus! Und deine Farbvariante könnte ich dir ja auch sofort abnehmen :)
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Marina! Neee, nee, das behalte ich schön selbst.

      Löschen
  3. Ganz toll und treffend beschrieben, was so ein Wasserfall bewirken kann 👍🏻😉 - irgendwie bleiben wir doch alle ein bisschen Mädchen, die sich gerne drehen und Rüschen tanzen lassen.
    Glg Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Widerstand ist zwecklos bei diesem Schnitt...
    Sehr tolle Modelle (und Models ;))
    Liebe Grüße!
    Sandra

    AntwortenLöschen