Donnerstag, 9. November 2017

Libra Cardigan

Ich liebe Oversizecardigans.
Allerdings gibt es da ja durchaus Unterschiede was die Passform betrifft. Dass sie oversize sind, heißt ja nicht, dass die Jacken an einem herunterhängen müssen wie ein Sack.
Bei Instagram bin ich vor einiger Zeit über den Libra Cardigan gestolpert. Er hat gleich mal einige meiner Kriterien für eine XL-Strickjacke erfüllt und die Bilder von Kate haben mich schwer begeistert. So will ich mir dann unbedingt fürs Frühjahr noch einen aus einem leichteren Stoff nähen.
Dieser hier ist aus einem irrsinnig kuscheligen Viskose-Strick. Der Stoff ist das weichste Material, das ich seit langem vernäht habe und dabei angenehm dick, genau richtig eigentlich. Jedenfalls ist der Cardigan so zum gemütlichsten Kleidungsstück geworden, das ich besitze.
Was ich an dem Libra Schnitt so mag, ist die oben erwähnte "Unsackigkeit", also dass er zwar sehr weit aber trotzdem nicht unförmig ist. Durch dieses Mehr an Material kann man auch toll beim Tragen damit spielen und den Look des Cardigans variieren.
Es müsste einfach mehr Libras geben, bzw. mehr Libramäßige Schnitte. Die schnell genäht sind und quasi universell einsetzbar. Da fällt mir ein, ich wollte längst mal ausprobieren, ob er sich auch mit einem Gürtel tragen lässt.

Macht's gut,
Catharina

Verlinkt bei RUMS

Schnitt: Libra Cardigan
Stoff: Viskosestrick (leider ausverkauft)

Kommentare:

  1. Dein Outfit gefällt mir von Anfang bis Ende sehr gut! Am liebsten würde ich es genau so in meinen Schrank packen. Mir ist aber häufig eher zu warm als zu kalt und mich stört viel Stoff am Körper schnell - ich bewundere den Cardigan also einfach weiter aus der Ferne. Toll aussehen tut er!
    Lg Maarika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Maarika! Ja, bei euch ist es vermutlich noch ein bisschen wärmer...

      Löschen