Freitag, 24. November 2017

Rupert Blogtour und Sale bei Nähconnection

Heute macht die Rupert Blogtour Halt bei mir.
Rupert ist ein bezauberndes kleines Rentier, das es auf verschiedenen Stoffdesigns und als Plotterdatei gibt. Schon seit drei Wochen zeigen meine Bloggerkolleginnen, was sie aus den Stoffen genäht haben. Mit dabei waren Miriam, Fabulatoria, Eleonore creative, Greenfietsen, til-lit, Kathis Nähwelt, Johys bunte Welt, Tag für Ideen, Annamiarl, Chrissibag, Kreamino, Simply January, Mein Tragling und ich, Nähconnection und heute bin also ich dran.
Miri, Ruperts Schöpferin, ist Illustratorin, Stoffdesignerin und Buchautorin. Strenggenommen "kenne" ich sie schon seit fast fünf Jahren, als ich nämlich mit dem Nähen so richtig anfing und mir ein paar Bücher zum Thema anschaffte, kamen fast alle von ihr.
Als ich jetzt "ihre" Stoffe vernähen durfte, saß ich beim Nähen so ein bisschen da wie ein verknallter Teenager. ;-)
Jetzt aber mal zu den hard facts: Ich habe für meine Mädchen Janie Dresses genäht. Sie lieben beide ihre Kleider, die ich ihnen vor kurzem genäht habe und so konnte ich wenigstens sicher sein, dass sie die Weihnachtskleider auch gern tragen würden.
Für mich gab es einen Wedgwood Rock und dazu passend ein Fairelith Shirt. Diese Kombi war ja im Sommer schon top und geht jetzt im Winter auch ganz gut.
Natürlich ist es durch den weiten Ausschnitt nicht ganz so winterfest, aber man kann ja einen Cardigan drüberziehen. Die Sternchen und Schneeflocken habe ich der Rupert-Plotterdatei entnommen und zu dieser Bordüre neu angeordnet.
Für die F gab es das Janie mit Bubikragen.
Und für die C das Kleid mit Kuschelkragen. Bei beiden habe ich die Oberteile aus blauem Baumwolljersey und die Rockteile aus dem Motivstoff gemacht.
Die Rentiere habe ich aus Flockfolie geplottet. Miriam empfiehlt in der Anleitung allerdings Flexfolie und ich muss zugeben, dass das bei den filigraneren Teilen sicher klüger ist. ;-) Allerdings wollte ich für so ein Winterweihnachtskleid gern die kuschelige Flockhaptik und wenn ich mir mal was in den Kopf gesetzt habe, muss das dann halt auch sein.
Um die Weihnachtskleider gebührend in Szene zu setzen, haben wir Deko rausgekramt, Kerzen angezündet und sogar Plätzchen gebacken. Dazu musste ich die Kinder natürlich gar nicht erst überreden...
Die beste Dekoidee aber kam mir dann kurz bevor wir die Bilder machen wollten: ich habe eine Zeichnung von Miri kopiert und als Vorlage für ein Fensterbild genommen. Dieser Rupert im Kranz hatte es mir von Anfang an angetan und ich war ein bisschen enttäuscht, dass es ihn nicht auch zum Plotten gibt. Aber die Linien sind für den Plotter einfach zu fein.
Für solche Fensterbildvorlagen sind sie aber geradezu perfekt geeignet. Lasst uns Miriam doch noch ein bisschen bequatschen, damit sie noch ein paar Vorlagen für uns alle bereitstellt. ;-)

Wenn ihr euch jetzt auch ein bisschen in Rupert verguckt habt, könnt ihr euch ja auch noch etwas mit ihm nähen. Schaut euch unbedingt bei den anderen Blogs um, die haben wirklich großartige Sachen genäht. 

Das Beste kommt zum Schluss, nicht wahr?! Jedenfalls ist es heute so, denn es gibt einen großen Sale bei Nähconnection und so gibt es fette Rabatte auf alle Schnittmuster, natürlich auch auf die Schnitte, die ich hier für unsere Rupertkleider verwendet habe.

Macht's gut,
Catharina

Schnitte: Janie Dress, Wedgwood Skirt, Fairelith Top (ab April bei Nähconnection auf deutsch erhältlich)
Stoff: Rupert (erhältlich z.B. hier)
Plotterdatei: Rupert

Werbung: Der Stoff, die Plotterdatei und die Schnitte wurden mir für das Nähen von Designbeispielen zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Liebe Catharina,

    also bei dem "verknallten Teenager" hättest du mich hier sehen sollen, ich bin ganz rosa angelaufen! Aber ging natürlich auch runter wie Öl. Es freut mich immer wieder, wenn ich andere Menschen mit meinen Ideen begeistern und inspirieren kann. Und ich freu mich, dass ich dich erst mit den Büchern und dann sogar noch mit den Stoffen begeistern kann.

    Euer Familienoutfit ist echt so wunderschön geworden. Und etwas Stoff habe ich noch hier für einen Rock wie du ihn hast. Ich bin noch nicht so ganz sicher, ob es der gleiche Schnitt wird. Ich hatte mal einen solchen Rock mit Falten und er hat sich am Po immer schön aufgestellt. Sah dann aus wie ein Entenbürzel ...

    Vielen Dank auch mit dem Anstoß zu den Fensterbildern. Ich werde mich die kommenden Tage dransetzen. Dann können sie Mitte nächster Woche online gehen. Zum Glück ist die Vorweihnachtszeit hier immer so schön ruhig und entspannend! Kennst du sicher auch ...

    Vielen Dank dass du bei der Blogtour mitnähst.

    Kreative Grüße,
    Miri D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dass ich dabei sein durfte. Es hat so großen Spaß gemacht, im September über Weihnachtskleider nachzudenken. :-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Hallo Catharina,

      ich bins nochmal. Ich freu mich dass du im September Spaß beim Nähen von Weihnachtskleidern hattest. Da bleibt der 23. Dezember dann fürs Geschenke einpacken, was? ;-)

      Die Plotterdateien werde ich nicht bis Mittwoch bei Makerist einstellen können. Das war wohl zu ambitioniert. Ich habe da noch einen anderen Termin bis (eigentlich) morgen ...

      Kreative Grüße,
      Miri D

      Löschen