Mittwoch, 29. November 2017

Plätzchenalarm Herbe Bäumchen

Heute ist großer Plätzchenalarm bei der Nähconnection. Viele von uns Nähconnectionbotschaftern haben ihre Lieblingsrezepte für euch rausgekramt und teilen sie heute.
Seid ihr eigentlich schon in Plätzchenstimmung? Habt ihr schon gebacken oder seid ihr noch ganz entspannt und backt erst kurz vor knapp oder überhaupt nicht?
Ich liebe das Plätzchenbacken sehr und werde in den nächten Wochen mein "Pflichtprogramm" absolvieren, aber auch wie jedes Jahr ein paar neue Sorten ausprobieren.
Eine Sorte, die ich schon seit Jahren backe, sind diese Bäumchen. Das Rezept habe ich mal in einer Zeitschrift entdeckt und seither gehört es zu meinem Repertoire. Es trifft einfach genau meinen Geschmack (und auch den meiner Familie...): dunkle Schokolade, Weihnachtsgewürze, Honig und knuspriges Krokant.

Wenn ihr auch auf Schokolade steht und noch auf der Suche nach Plätzchenrezepten seid, kommt jetzt hier für euch das Rezept:

Herbe Bäumchen
(für ca. 60 Stück)
  • 125g Honig
  • 50g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 50g Butter
  • 75g Zartbitterschokolade
  • 250g Mehl
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 1 Msp. Lebkuchengewürz

  • 50g Zartbitterschokolade
  • 50g Haselnusskrokant
Honig mit Zucker, Vanillezucker, Butter und Schokolade in einem Topf unter Rühren langsam zerlassen, in eine Rührschüssel geben und erkalten lassen.
Mehl mit Backpulver und Gewürz mischen, sieben und hinzufügen. Alles mit einem Handrührgerät (Knethaken) erst auf niedriger, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie gewickelt etwa 30 Minuten kalt stellen.
Den Teig ca. 0,5cm dick ausrollen und Tannenbäume ausstechen. Plätzchen auf ein Backblech legen und mit etwas Milch bestreichen. Bei 180°C (Ober- und Unterhitze) ca. 8 Minuten backen. Nicht zu lang, sonst werden die Kekse zu hart.
Die erkalteten Plätzchen mit der geschmolzenen Schokolade bestreichen und mit dem Krokant bestreuen.
Anschließend die Plätzchen in einer Dose aufbewahren oder sofort verputzen!

Falls ihr jetzt sagt: "Schön und gut, aber ich bin nicht gut im Backen und Geduld für Ausstecherle habe ich sowieso nicht!", dann lege ich euch noch mal meine kleine #simplifyyourweihnachtsbäckerei-Reihe aus dem letzten Jahr ans Herz. Dort habe ich eine Reihe Rezepte gesammelt, die alle kinderleicht und ohne großen Aufwand zu backen sind und mit denen man trotzdem komplette Plätzchenteller füllen kann. Die grundsätzliche Problematik des Plätzchenbackens in Zeiten des Kinderhabens habe ich damals etwas beschrieben und dann insgesamt acht Rezepte (Teil 1, 2, 3, 4) vorgestellt, die man mit oder trotz Kindern backen kann. Je nach dem. ;-)
Jetzt schaut euch aber erst mal noch bei meinen Nähconnectionkolleginnen um, da ist wirklich eine tolle Rezeptesammlung zusammengekommen bei Moritzwerk, Lulus bunte Welt, Nähconnection, Metterlink, Herzlieb und Kathis Nähwelt.
Ich hab auch schon die ein oder andere Sorte entdeckt, die ich unbedingt mal testen möchte.

Macht's gut,
Catharina

Kommentare:

  1. Die sehen nicht nur lecker sondern auch sehr schön aus. Sowas habe ich das letzte mal vor den Kindern geschafft, Hut ab ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Lee! Jaaaa, vor den Kindern... Da darf ich gar nicht dran denken. :D

      Löschen
  2. Hört sich gut an. Aber was ist mit der Schoki für den Teig? Auch mit Butter, Zucker und Honig im Topf schmelzen nehme ich an? Oder ist Kakao gemeint, denn da ist schon einiges an Zucker drin...
    Herzliche Grüße und Danke für's Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Hinweis! Die Schokolade soll natürlich mitgeschmolzen werden. ;-) Habe es gleich geändert.
      Viele Grüße,
      Catharina

      Löschen
  3. Ui, die schauen einfach unglaublich lecker aus!

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke, die werde ich noch backen müssen, die schauen so lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen